Wenn Sie in der Buchhaltung die Zahlung eines Vorschusses neu buchen und auf das Aktenkonto übernehmen, wird die Zahlung im Aktenkonto als Nettobetrag und als USt-Betrag eingetragen, wenn Sie im Buchungstext "Vorschuss" eingegeben hatten. Diese beiden Eintragungen im Aktenkonto werden bei einer späteren Änderung des Eintrags in der Buchhaltung nicht aktualisiert, sondern das Aktenkonto enthält in diesem Fall automatisch zwei neue Einträge zu den bereits vorhandenen.

Bei der Erstellung der endgültigen Honorarabrechnung an den Mandanten wird der Vorschuss dementsprechend verrechnet und in 2 Beträgen ausgewiesen.
Ab Version 3.8.3.2 (05.08.2020).

Beispiel: Buchung der Zahlung des Vorschuss von 238,- € in der Buchhaltung

rechnung























So würde dann die Rechnung die Rechnung an den Mandanten aussehen.